Ausbildungsberufe bei medi

medi Lehrwerkstatt

Seit 2011 hat medi eine eigene Lehrwerkstatt.

Bei medi wird in einer Ausbildung zum Textil- und Modenäher und in einer Ausbildung zum Textil- und Modeschneider ausgebildet. Seit 2007 sind auf Initiative von medi die Ausbildungsberufe „Modenäher / Modeschneider Kompressionsbekleidung“ anerkannte Ausbildungsberufe. Bei medi profitieren die Auszubildenden und das Unternehmen von den zusätzlichen Lerninhalten. In der eigens eingerichteten medi Lehrwerkstatt werden die angehenden Textil- und Modenäher/-schneider betreut.

„Es gibt außer medi kaum noch Ausbildungsbetriebe in Oberfranken. Die medi Lehrwerkstatt ist eine Investition in die Zukunft. Wir wollen dem prognostizierten Fachkräftemangel zuvor kommen und den Azubis eine berufliche Zukunft bei medi eröffnen“, so Leiter Produktion & Logistik Dieter Haupt.

Die medi Lehrwerkstatt bietet Jugendlichen die Chance, Lehr- und Berufsschulinhalte zu vertiefen. Daneben können praktische Erfahrungen gesammelt werden.

Außerdem sollen Kreativität, eigene Stärken und Selbstbewusstsein gefördert werden. Betreut werden sie von der Ausbilderin Sonja Maisel. Sie hat das Schneiderhandwerk erlernt und ist seit 2008 bei medi tätig.

In der Lehrwerkstatt werden den Auszubildenden alle Tätigkeiten des Ausbildungsplanes für Näher und Schneider vermittelt. Erlernt wird der Zuschnitt nach Vorlagen und Mustern. Die Auszubildenden schneidern auch Kleidungsstücke und setzen kleine Projekte um.

Modenäher – Modeschneider bei medi: Ein Beruf mit vielen Facetten

Das Ausbildungsspektrum des Näh- und Schneiderhandwerks ist breit gefächert. Dazu gehören der Umgang mit Nähmaschinen, Bügeleisen und Pressen, Bandmessern und Handscheren. Die Auszubildenden lernen verschiedene Werk- und Hilfsstoffe kennen. Sie werden besonders mit den Materialien der medi Produkte vertraut gemacht. Das erste Lehrjahr verbringen die Auszubildenden überwiegend in der Lehrwerkstatt. Dort eignen sie sich die Grundkenntnisse an. Im zweiten und dritten Lehrjahr nehmen sie bereits Aufgaben in verschiedenen Abteilungen der Konfektion wahr. Neben den praktischen Erfahrungen durchlaufen die medi Auszubildenden weitere Abteilungen. Dazu gehören Qualitätssicherung, Forschung/Entwicklung, Strickerei und Färberei.

Längst keine Frauendomäne mehr

Die Ausbildung „Textil- und Modenäher / Modeschneider“ ist keine reine Frauendomäne mehr. Erstmals gab es auch einen männlichen Auszubildenden bei medi. Auch Praktikanten sind in der medi Lehrwerkstatt willkommen, die einmal in diese Berufe hineinschnuppern möchten. Der Beruf erfordert handwerkliches Geschick, Feinmotorik und Liebe zum Detail. Der Spaß daran soll natürlich auch nicht zu kurz kommen! Ausbilder und Auszubildende wachsen schnell zu einem eingespielten Team zusammen.