medi Presse

Aktuelle Pressemitteilungen

Leichte Beine im Winter - Bewegung und Kompressionsstrümpfe für fitte Venen

Bild: ©visualimpact.ch | Thomas Senf

[Verbrauchermedien 01/2017] Es ist verlockend, graue Wintertage gemütlich auf dem Sofa zu verbringen. Bei heißem Tee, guten Büchern oder beim Surfen im Internet kann man herrlich entspannen. Bewegung als Ausgleich ist umso wichtiger – besonders für die Beingesundheit. Unsere Venen brauchen Aktivität, um fit zu bleiben. mehr

Kniebandage Genumedi® extraweit mit innovativem Abschlussrand

Kniebandage Genumedi extraweit

[Fachmedien 12/2016] medi erweitert das Bandagen-Sortiment um eine zweite Variante der Kniebandage Genumedi extraweit. Eine innovative Gestrick-Bindung am Abschlussrand bietet sicheren Halt. Das neue Komfort-Gestrick macht die Bandage noch weicher und ist atmungsaktiver. Die neue Variante der Kniebandage Genumedi extraweit zeichnet sich durch eine innovative Gestrick-Bindung am oberen Abschlussrand aus. Durch den Verzicht auf das bewährte Haftband ist die Bandage kürzer als die bisherige extraweite Variante. Somit eignet sich die Genumedi extraweit besonders für Sportler und kleinere Personen mit voluminösen Oberschenkeln. mehr

Neu: medi Campus – in Wissen investieren

[Fachmedien 12/2016] Mit der Gründung des „medi Campus“ ab 1. Januar 2017 bietet das Unternehmen neue Formate und Seminare. Ziel ist es, die Kompetenzen des Fachhandels zu stärken – für neue Chancen, Impulse und Umsatz. Im Fokus steht die erlebnisorientierte, nachhaltige Wissensvermittlung zur Steigerung des Unternehmenserfolges. mehr

Rückenorthesen in der Osteoporose-Therapie: Interview mit Dr. Gerd Ivanic

[Fachmedien 12/2016] Vom 14. bis 16. Oktober fand das 11. internationale Symposium „Neue therapeutische Aspekte für osteoporotische Wirbelkörperfrakturen und Kyphose“ in der lettischen Hauptstadt Riga statt. Den Vorsitz hatte Professor Dr. Helmut W. Minne, ehemaliger Leiter der Klinik „Der Fürstenhof“, Bad Pyrmont. Die Experten kamen aus 18 Ländern, darunter Spanien, Schweden, den Vereinigten Arabischen Emiraten und dem Iran zusammen, um ihre Erfahrungen über aktuelle Therapien zu bündeln und auszutauschen. Im Interview erläutert Privatdozent Dr. Gerd Ivanic aus Graz (Facharzt für Orthopädie und Chirurgische Orthopädie) die Vernetzung der Therapiebausteine, bestehend aus operativen Maßnahmen, Nachsorge, Physiotherapie, Medikation und Hilfsmitteln. mehr

Patellaspitzensyndrom: die neue Kniebandage Genumedi® PSS

Kniebandage Genumedi PSS

[Fachmedien 11/2016] Von medi gibt jetzt die neue Kniebandage Genumedi PSS. Sie unterstützt die Therapie des Patellaspitzensyndroms sowie bei Morbus Osgood-Schlatter. Der Kniebandage liegt ein Trainingsgerät (Übungskeil mit 25 Grad Neigung) für therapiebegleitende Übungen beim Patellaspitzensyndrom bei. Über einen QR-Code Scan mit dem Smartphone oder die Short-URL medi.biz/PSS gelangen die Patienten einfach zur Übungsanweisung. mehr

Studie belegt Unterversorgung bei Anziehhilfen

medi Anziehhilfen

[Fachmedien 11/2016] Eine Folgeanalyse der mediven Beobachtungsstudie zur Kompressionstherapie zeigt, dass Anziehhilfen für medizinische Kompressionsstrümpfe (MKS) zu selten verordnet wurden. Weiterhin stellt die Studie einen Zusammenhang zwischen der Verordnung von Anziehhilfen und dem MKS-Trageverhalten der Patienten her: Wurde bei älteren und adipösen Patienten zum Kompressionsstrumpf eine Anziehhilfe verordnet, war die MKS-Tragefrequenz höher. mehr

Neue Variante der Knieorthese M.4s® comfort erhältlich

Knierothese M.4s comfort

[Fachmedien 11/2016] medi hat das Knie-Sortiment erweitert: Die bewährte Knieorthese M.4s comfort zur Behandlung von Kreuzband- und Seitenbandrupturen ist seit Oktober in der neuen Farbvariante lime / hawaii blue erhältlich. Neu sind auch die erweiterten Limitierungsmöglichkeiten um 5 Grad Hyperextension und 120 Grad Flexion für mehr Freiheit in der Bewegung. mehr

Bewährte Kooperation: medi und CEP sorgen bei den DSV-Sportlern für leichte Beine

DSV Einkleidung 2016

[Verbrauchermedien 11/2016] Die Wettkämpfe können beginnen: Bei der traditionellen Einkleidung am 19. Oktober erhielten die Athleten des Deutschen Skiverbands (DSV) ihre neue Ausrüstung. Sie starten somit gut vorbereitet in die neue Wintersport-Saison. In diesem Jahr kamen die Athleten zum Hauptsponsor Audi nach Ingolstadt. Auch medi war vor Ort und stattete den DSV-Kader mit Bandagen, igli Carbon-Einlagen sowie medi travel Reisestrümpfen aus. Die Sportmarke CEP unterstützt die Nationalmannschaften Biathlon und Nordisch mit Sport-Kompressionsstrümpfen. Bereits seit über zehn Jahren vertrauen die Skistars auf das Bayreuther Traditionsunternehmen medi. mehr

medi auf der MEDICA 2016: Wundtherapie, Orthesen, Footcare

[Fachmedien 10/2016] Der Hilfsmittelhersteller medi präsentiert auf der MEDICA von Montag, 14. bis Donnerstag, 17. November 2016 in Düsseldorf (Halle 4, Stand F16) neue Produkte und Konzepte aus den Bereichen Wundversorgung, Footcare und Orthopädie. mehr

Aktiv mit Osteoporose: Rückenorthesen und Bewegung für mehr Lebensqualität

[Verbrauchermedien 10/2016] Der Begriff „Osteoporose“ stammt aus dem Griechischen und bedeutet Knochen-Durchlässigkeit. Bei der Stoffwechselkrankheit nimmt die Substanz der Knochen ab und sie verlieren ihre Stabilität. Das Risiko eines Bruches steigt. Der jährliche Osteoporose-Tag im Oktober ruft die Volkskrankheit in das Bewusstsein und gibt Impulse, um Vitalität und Mobilität zu steigern. Ziel der Therapie: die Knochen festigen, die Haltung verbessern und Schmerzen lindern.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Neues von medi: DKOU Kongress 2016

[Fachmedien 10/2016] Von Dienstag, 25. bis Freitag, 28. Oktober 2016 präsentiert medi auf dem Deutschen Kongress für Orthopädie und Unfallchirurgie (DKOU) in Berlin (Messe Berlin, Eingang Süd, Jafféstraße, Halle 4.2, Stand 23) Neues und Bewährtes aus den Bereichen Orthopädie, Phlebologie und Footcare. mehr

Interview mit Prof. Dr. med. Wilfried Schmeller: Diagnose Lipödem - wenn Beine immer dicker werden

[Verbrauchermedien 10/2016] Das Lipödem wird zwar von den Krankenkassen als Krankheit anerkannt, dennoch gibt es viele offene Fragen: Welche Ursachen hat das Lipödem? Ist es womöglich erblich bedingt? Und wann kommt diese Krankheit zum Ausbruch? Diskutiert werden in der Fachwelt die verschiedenen Therapiemöglichkeiten und insbesondere die Dauer der Wirksamkeit der Liposuktion. Im Interview beschreibt Prof. Dr. med. Wilfried Schmeller die Behandlungsmethoden in den verschiedenen Krankheitsstadien und warum er seine Patientinnen motiviert, die Kompressionstherapie - falls nötig - auch nach einer Liposuktion konsequent fortzusetzen.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

medi feiert 65-jähriges Jubiläum in Bayreuth: Erfolg entsteht aus dem Mut, immer neue Wege zu gehen

65 Jahre medi

[Verbraucher-/Fachmedien 10/2016] 1951 setzte Wolfgang Weihermüller eines nachts mutig alles auf eine Karte: Er überquerte die „Grüne Grenze“ bei Rudolphstein, in seinem Rucksack transportierte er Bauteile einer wertvollen Strickmaschine. In Bayreuth angekommen, legte er mit dieser Strickmaschine – deren weitere Einzelteile Stück für Stück per Post nachkamen – den Grundstein für das heute international erfolgreiche Unternehmen medi. Weltweit 2.400 Mitarbeiter arbeiten inzwischen täglich dafür, dass Menschen auf der ganzen Welt sagen können „ich fühl mich besser“. Zum 65-jährigen Jubiläum feiert medi vor allem den Gründer – und stellt die Weichen für die Zukunft. mehr

58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie

DGP Jahrestagung Dresden

[Fachmedien 10/2016] Auf der 58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie (DGP) vom 7. bis 10. September 2016 in Dresden bot medi erstmals Workshops für Ärzte und Mitarbeiter des Sanitätsfachhandels auf einem Kongress an. Im Internationalen Congress Center Dresden kamen daher Vertreter beider Zielgruppen zum regen Wissensaustausch zusammen. Highlights waren die praxisnahen Ganztagesworkshops mit Referentin Gitti Lieske zur „Kompression in der Phlebologie“ und „Kompression in der Lymphologie“. mehr

Neu: Manumed RFX Handgelenk- und Unterarmorthese als Gipsersatz

[Fachmedien 09/2016] medi erweitert sein Sortiment: Die neue Handgelenk- und Unterarmorthese Manumed RFX kommt beispielsweise postoperativ nach einer distalen Radiusfraktur zum Einsatz. Nach einer stabilen distalen Radiusfraktur ist sie auch konservativ einsetzbar. Somit kann die Orthese direkt oder im weiteren Therapieverlauf als Gipsersatz dienen. Das spart Kosten, insbesondere in Form von Arbeitszeit und Gipsmaterial. Die Manumed RFX verleiht dem Handgelenk sowie dem distalen Unterarm optimale Stabilität und ist besonders komfortabel, atmungsaktiv sowie antibakteriell. Je nach Bedürfnis und Schwellungszustand kann die Orthese angepasst werden. mehr

Mehr Sicherheit und Komfort in der Ödemtherapie: Der neue Zusatz „Anti-Rutsch-Noppen“

[Fachmedien 09/2016] Bei der Beinversorgung werden die Anti-Rutsch-Noppen mit einem speziellen Verfahren auf der Innenseite des Gestrickes aufgebracht. Dabei sind folgende Positionen in der Größe 10 mal 4,5 Zentimeter wählbar: der Kniebereich, entlang der Schräge des oberen Abschlusses sowie auf der Oberschenkelrückseite entlang der Naht. Bei der Armversorgung sind die Anti-Rutsch-Noppen auf der Innenseite des Gestricks entlang der Schräge des oberen Abschlusses positioniert. Die Größe beträgt 6 mal 4,5 Zentimeter. mehr

Neue Zukunft für die medi Prothetik: Hilfsmittelhersteller medi konzentriert sich auf das Kerngeschäft

medi hat die medi prosthetics GmbH am 1. September 2016 an Össur verkauft. Die Übernahme sichert die Zukunft der medi prosthetics Geschäfte. Die Entwicklung beinprothetischer Versorgungen ist ein hoch technologisches Unternehmensfeld. Über Jahre hinweg erarbeitete die Prothetik-Sparte bei medi, seit Januar 2016 unter dem Namen medi prosthetics GmbH, weltweit prothetische Qualitätsprodukte – darunter beispielsweise Produkte zur Phantomschmerztherapie und Kniegelenke. Hans Wittmann, Geschäftsleiter Medical bei medi: „medi ist stolz darauf, dass Össur auf die Expertise im Prothetik-Team baut. Össur wird den Standort im Raum Bayreuth erhalten, sodass regional verwurzelte Mitarbeiter, die zum Teil schon Jahrzehnte für medi tätig waren, weiterhin ihre berufliche Zukunft hier planen können.“ mehr

medi verlängert Vertrag mit dem Deutschen Skiverband

[Verbrauchermedien 08/2016] Der medizinische Hilfsmittelhersteller medi verlängert sein Engagement beim Deutschen Skiverband (DSV) um weitere zwei Jahre bis April 2018. Damit stattet das Bayreuther Unternehmen rund 550 Athleten, Trainer, Betreuer, Mannschaftsärzte und Physiotherapeuten der Deutschen Ski-Nationalmannschaften mit Produkten aus, zum Beispiel mit Bandagen, Sportkompressionsbekleidung, igli Carbon-Einlagen und medi travel Reisestrümpfen. CEP, die Sportmarke von medi, bleibt offizieller Ausrüster der Nationalmannschaften Biathlon und Ski Nordisch. mehr

Einkleidung von medi bayreuth: Mit Top-Produkten in die neue Saison

[Verbrauchermedien 09/2016] Die Basketballer des Bundesligisten medi bayreuth sind gut gerüstet für die neue Saison: Am Freitag, den 2. September wurden sie im Rahmen der jährlichen Einkleidung von ihrem Haupt- und Namenssponsor medi am Hauptsitz in Bayreuth ausgestattet. medi hat dabei die Spieler mit CEP Sport-Kompressionsstrümpfen sowie medi Reisestrümpfen, Bandagen und Schuheinlagen ausgerüstet. mehr

Natürlichkeit ist der Trend: Kompressionsstrümpfe in individuellen Hauttönen

[Verbrauchermedien 09/2016] Ein individueller Kleidungsstil unterstreicht die Persönlichkeit und drückt das Lebensgefühl aus. Für einen natürlichen Look in der Venentherapie mit Kompressionsstrümpfen bietet der Hersteller medi deshalb weitere Hauttöne für mehr Vielfalt an. mehr

Die neuen mediven Trendfarben 2016/2017: Vielfältige Hauttöne in der Kompressionstherapie

[Fachmedien 09/2016] Ab September bietet medi mit den neuen mediven Trendfarben 2016 / 2017 vier weitere Hauttöne für einen natürlichen, individuellen Look. Des Weiteren gibt es die neuen Farben Smaragd und Rubin sowie drei aktuelle Motive der Swarovski® Kristalle* Romance, Brilliance und Beauty. mehr

medi auf dem Phlebologenkongress vom 7. bis 10. September

[Fachmedien 08/2016] Vom 7. bis 10. September 2016 findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie in Dresden statt. Am Donnerstag, 8. September 2016, stellt Dr. Christine Schwahn-Schreiber weiterführende Analysen und Ergebnisse der mediven-Beobachtungsstudie vor (Vortragsveranstaltung „Versorgungsforschung Phlebologie“ von 11.00 bis 12.30 Uhr, Konferenz 6). Eine patientenindividuelle, regelmäßige Versorgung kann Compliance und Therapieerfolg steigern. mehr

Neue Knieorthese zur Versorgung von Verletzungen des hinteren Kreuzbandes

[Fachmedien 08/2016] Für die dynamische Therapie nach einer Ruptur oder Teilruptur des hinteren Kreuzbandes hat medi eine Orthese entwickelt: die M.4s PCL dynamic. Mit ihr kann der Patient sicher stabilisiert und frühzeitig wieder mobilisiert werden. Mit dem neuesten Mitglied der bewährten M.4s Orthesen-Familie kann der Patient sowohl konservativ nach der Verletzung als auch postoperativ nach der Rekonstruktion des hinteren Kreuzbandes versorgt werden. Die möglichst frühzeitige und gezielt geführte Bewegung während der Therapie wirkt sich günstig auf die Funktionalität des Knies und die Muskulatur aus. Das kann die Rehabilitationsphase positiv beeinflussen. mehr

medi Testimonial Stephan Siegrist begeht höchstgelegene Highline

Stephan Siegrist auf der höchstgelegenen Highline

[Verbrauchermedien 08/2016] Der Schweizer Profialpinist und medi Testimonial Stephan Siegrist realisierte in der Gipfelregion des Kilimandscharo einen außergewöhnlichen Balanceakt: Er überquerte auf 5.700 Metern über dem Meer eine Highline und stellte damit einen Weltrekord auf. Mit dabei: die neuen E+motion Bandagen von medi, die den Extremsportler auf seiner Expedition unterstützten. mehr

Hilfe bei Ulcus cruris venosum: Neues Therapiekonzept für das offene Bein

[Verbrauchermedien 08/2016] 80.000 Menschen in Deutschland leiden an Ulcus cruris, schwer oder nicht heilenden Wunden am Unterschenkel, bekannt als „offenes Bein“ (Barmer GEK: Heil- und Heilmittelreport 2014, 89). Die Ursachen sind meist unbehandelte Venenleiden oder Thrombosen. Schmerzen, Immobilität, schwierige hygienische Rahmenbedingungen und Isolation erzeugen einen hohen Leidensdruck. Jetzt bietet der Hersteller medi ein neues Wundkonzept. Damit werden Patienten zum „Therapeuten in eigener Sache“ und gewinnen wieder mehr Lebensqualität. mehr

"Mode sollte uns nicht einschränken, sondern Freiheiten schenken!"

Caroline Sprott

[Verbrauchermedien 08/2016] Caroline Sprott ist 27 Jahre alt und arbeitet als Mediengestalterin in einer Gießener Werbeagentur. Seit 2015 schreibt sie auf ihrem Blog (www.lipoedemmode.de) regelmäßig über ihr Leben mit Lipödem und zeigt anderen Betroffenen, wie sie ihre Kompressionsstrümpfe stylish und modern in die Garderobe integriert. Sie hält sich mit Schwimmen und Joggen fit und lebt ihre Leidenschaft für Mode auch auf ihrem Instagram-Account aus. Im Interview gibt sie modische Tipps für Ödem-Patienten.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Bequem geht vor: Wie Schuhe die Bildung von Hallux Valgus beeinflussen

[Verbrauchermedien 07/2016] Dr. med. Armin Schupp ist Spezialist für Hallux Valgus. Am Centrum für Orthopädie und Chirurgie in Memmingen operiert er pro Jahr zwischen 150 und 200 Patienten am Fuß. Im Interview informiert der zertifizierte Fußchirurg zum Thema Hallux Valgus.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Ballerina oder High Heels – bequem unterwegs mit Einlagen

[Verbrauchermedien 07/2016] In der heißen Jahreszeit gehören angesagte Schuhe zum trendigen Sommer-Outfit. Dafür gibt es jetzt spezielle orthopädische Einlagen für entspannte, fitte Füße. Schuhe mit dünnen Sohlen oder hohen Absätzen belasten die Füße beim Laufen und im Stehen. Ein ganz neues Tragegefühl bieten schlanke, leichte Schuheinlagen mit intelligenter Technik. Für modische, sportlich-flache Schuhe gibt es jetzt die komfortable medi Ballerina Einlage. Und in hochhackigen, eleganten Pumps sorgt die igli Style Carbon-Einlage für eine optimale Unterstützung.
Vollständige Pressemitteilung und Bilder herunterladen [ots]

Preis für erfolgreiche Markenführung - Starke Marke: medi mit German Brand Award ausgezeichnet

medi wird mit dem German Brand Award ausgezeichnet

[Fachmedien 06/2016] Das German Brand Institute und der Rat für Formgebung haben den medizinischen Hilfsmittelhersteller medi mit dem German Brand Award 2016 ausgezeichnet. Das Bayreuther Traditionsunternehmen überzeugte eine fünfköpfige Fachjury in der Wettbewerbsklasse "Industry Excellence in Branding" in der Kategorie "Medical & Health": Unter dem Leitsatz "medi. ich fühl mich besser" entwickelt medi innovative Produkte, die Lebensqualität schenken. Die medizinischen Hilfsmittel aus den Bereichen Phlebologie, Lymphologie, Orthopädie und Footcare fördern Gesundheit und Genesung in der Therapie. Die über 65-jährige Erfahrung in der Kompressionstechnologie fließt auch in die Produkte aus dem Sport- und Fashion-Sortiment von medi ein. Beinprothetische Versorgungen der medi prosthetics GmbH ergänzen das Sortiment.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen

Ein Kongress feiert Jubiläum: 10. Meeting Phlebologie & Lymphologie

[Fachmedien 06/2016] Zum zehnten Mal in Folge fand der Kongress mit dem Schwerpunkt Phlebologie und Lymphologie von Freitag, 3. Juni bis Samstag, 4. Juni am Fleesensee statt. Im besonderen Ambiente kamen Ärzte, Therapeuten und Experten aus dem Sanitätsfachhandel zum interdisziplinären Wissensaustausch zusammen. Veranstaltet wurde der Kongress von der Nowecor AG, unterstützt durch medi. mehr

Mehr Tragekomfort bei Bandagen: medi präsentiert neue Komfort-Bandagen mit innovativem Gestrick

[Fachmedien 06/2016] Durch eine neue Gestrick-Technologie sind die medi Komfort-Bandagen nun noch elastischer und leichter. medi stellt das Sortiment sukzessive auf das innovative Gestrick aus Hightech- und Naturfasern um. Den Auftakt machen die Rückenbandagen Lumbamed basic und Lumbamed plus: Sie sind in Kürze im medizinischen Fachhandel erhältlich. Die Bandagen sind anatomisch vorgeformt. Durch die starke Elastizität ihres Gestricks legen Anwender ihr Hilfsmittel deutlich leichter an – bei voller kompressiver Wirkung und Stabilität. mehr

58. Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie: 15 Reise- und Teilnahme-Stipendien für Arzt-Berufsstarter

[Fachmedien 06/2016] Von Mittwoch bis Samstag, 7. bis 10. September 2016, findet die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Phlebologie in Dresden statt. medi unterstützt Ärztinnen und Ärzte am Anfang ihrer beruflichen Laufbahn mit 15 Reise- und Teilnahmestipendien. Diese beinhalten den freien Eintritt an allen Kongresstagen sowie die Übernahme der Fahrt- und Hotelkosten bis zu 500 Euro. Bewerbungsschluss ist Montag, 1. August 2016. mehr

Showtime für die Venentherapie mit Catwalk-Feeling: So attraktiv sind Kompressionsstrümpfe

mediven elegance: limitierte Edition

[Verbrauchermedien 05/2016] Der Hersteller medi bringt erstmals rundum bedruckte medizinische Kompressionsstrümpfe auf den Markt. Die Strümpfe in den limitierten Designs "Leo" und "Circle" sind ab Juni 2016 im medizinischen Fachhandel (Sanitätshaus) erhältlich.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Die Lymphologie gemeinsam voranbringen – medi Synergie 2016

[Fachmedien 05/2016] Unter der wissenschaftlichen Leitung von Professor Dr. med. Eberhard Rabe (Klinik und Poliklinik für Dermatologie und Allergologie, Universitätsklinikum Bonn) und Prof. Dr. med. Wilfried Schmeller (Hanse Klinik, Lübeck) fand vom 28. April bis 1. Mai der medi Synergie Kongress in Bonn statt. „Synergie“ ist das Zusammenwirken von Lebewesen, Stoffen oder Kräften im Sinne der gegenseitigen Förderung und dem daraus resultierenden gemeinsamen Nutzen. Dieses Ziel verwirklichte medi mit einem Tagungsprogramm der Extraklasse. mehr

OTWorld 2016: medi präsentiert Perspektiven für die Zukunft

medi Stand auf der OT 2016

[Fachmedien 05/2016] 21.300 Besucher aus 86 Ländern und 542 Aussteller trafen sich vom 3. bis 6. Mai auf der OTWorld in Leipzig, der Weltleitmesse für Orthopädie-Technik. Dort stellten medi und medi prosthetics unter dem Motto „Starker Partner, starke Perspektiven“ zukunftsweisende Innovationen aus den Bereichen Phlebologie, Lymphologie, Orthopädie, Wound Care, Footcare und Prothetik vor. mehr

Gegen Reisethrombose, geschwollene Beine und Füße - Reisestrümpfe bieten gezielte Kompression

medi travel gegen Reisethrombose

[Verbrauchermedien 05/2016] Auf Reisen verlangsamt langes, beengtes Sitzen mit angewinkelten Beinen den Blutfluss in den Venen. Dann sind auch venengesunde Menschen von schweren Beinen und geschwollenen Füßen betroffen. Wer mit leichten Beinen das Urlaubsziel erreichen will, geht mit den Reise-Kniestrümpfen medi travel women und medi travel men auf große Fahrt. Sie sind freiverkäuflich im medizinischen Fachhandel (Sanitätshaus) erhältlich. medi travel aktivieren durch ihre angenehme Kompression die Blutzirkulation in den Venen. Die Beine fühlen sich leichter und entspannter an. Die Strümpfe können auch das Risiko einer Reisethrombose senken. Mit Gewinnspiel.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

mediven® Beobachtungsstudie: zur Kompressionstherapie Verordnungspraxis und Anziehhilfe entscheidend für den Therapieerfolg

[Fachmedien 03/2016] Eine neue Studie zur medizinischen Kompressionstherapie belegt, dass mediven Kompressionsstrümpfe gerne und regelmäßig getragen werden. Die Ergebnisse zeigen eine Besserung des objektiven klinischen Befundes, eine Verbesserung des Beschwerdebildes und eine große Akzeptanz der Patienten durch hohen Tragekomfort. Untersucht wurden neben der Versorgungsrealität vor allem die Produktsicherheit und -verträglichkeit. Letztgenannte Aspekte tragen zum Therapieerfolg bei und sind somit auch für den Arzt von großer Bedeutung.
Vollständige Pressemitteilung und Bilder herunterladen

Gelenkbandagen für Aktive - Stabilisieren, unterstützen, setzen Trends

Gelenkbandagen von medi

[Verbrauchermedien 05/2016] Sport, Power und Freiheit sind Ausdruck des Lifestyles aktiver Menschen. Endlich geht es wieder raus, um sich zu bewegen und auszupowern. Dabei unterstützen Bandagen die Gelenke. Jetzt gibt es eine neue Bandagen-Kollektion für Rücken, Knie, Ellenbogen und Sprunggelenk (E+motion von medi im Look von CEP, der medi Sportmarke). Sie wurde mit dem iF Design Award und dem Red Dot Award 2016 prämiert.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Neuheit bei medizinischen Kompressionsstrümpfen

[Fachmedien 05/2016] Erstmalig bringt medi medizinische Kompressionsstrümpfe mit attraktivem Rundumdruck auf den Markt. Die Strümpfe in den limitierten Designs „Leo“ und „Circle“ kommen ab Juni 2016 in den Fachhandel. medi beweist damit erneut, dass Mode und Kompression zueinander passen: Die modischen Kompressionsstrümpfe unterstützen die Venentherapie, denn sie motivieren Patientinnen, sie regelmäßig zu tragen. Fachhändler können mit den beiden Designs ihre Schaufenster und Verkaufsräume wirkungsvoll in Szene setzen. mehr

Therapiekonzepte, Produkt-Highlights, digitale Lösungen: medi präsentiert Zukunftsweisendes auf der OTWorld 2016

medi und medi prosthetics zeigen auf der OTWorld 2016 von Dienstag bis Freitag, 3. bis 6. Mai, neue Therapiekonzepte und Produkte sowie digitale Lösungen für den medizinischen Fachhandel. Die Fachbesucher sind auf der Messe Leipzig am medi Stand D12/D14 in Halle 1, bei der Sonderschau „Gesundheitshaus der Zukunft“ in Halle 5, Stand F65 und zu den Fachvorträgen willkommen. Alle Informationen und Downloads finden Sie hier

Funktion, Sport und Lifestyle – Bandagen neu gedacht: Die neue E+motion® Bandagen-Linie setzt Trends

[Fachmedien 04/2016] Sport, Power und Freiheit sind Ausdruck des Lifestyles aktiver Menschen, deren Ressource „Gesundheit“ oberste Priorität hat. Für höchste Ansprüche an medizinische Wirksamkeit und Design bietet medi für diese anspruchsvolle und perspektivisch immer wichtigere Zielgruppe des Fachhandels die neue medi Bandagen-Kollektion E+motion. Die Produkte mit der bewährten medi compression Technologie wurden gemeinsam mit den Trendforschern des medi Sportlabels CEP entwickelt. mehr

Seit 10 Jahren in der DVO-Leitlinie Osteoporose festgeschrieben: Therapie-Baustein Rückenorthesen

professor helmut minne

[Fachmedien 03/2016] Anfang März fand in Essen der Osteologie-Kongress des Dachverbandes der deutschsprachigen osteologischen Fachgesellschaften statt. Das wissenschaftliche Programm bietet umfassende Informationen über aktuelle Entwicklungen in der Osteologie. Dazu zählt neben Vorträgen und Posterbegehungen zu aktuellen Studien auch die Industrieausstellung. Der Hersteller medi präsentierte die wirbelsäulenaufrichtenden Orthesen Spinomed. Sie sind seit zehn Jahren in der DVO-Leitlinie, der anerkannten Behandlungsempfehlung zur Therapie von Osteoporose, verankert. medi sprach auf dem Osteologie-Kongress mit Professor Dr. Helmut Minne. Der Spezialist für Knochen- und Stoffwechselerkrankungen setzte jahrelang Standards in der Forschung sowie der Therapie von Osteoporose. mehr

medi auf der OTWorld 2016 vom 3. bis 6. Mai in Leipzig

medi Stand auf der OT World 2016

[Fachmedien 03/2016] Vorträge, gläserne Werkstatt, multisensuale Inszenierung am PoS / Zukunftsweisend: Von Dienstag bis Freitag (3. bis 6. Mai 2016) bieten medi und medi prosthetics auf der OTWorld in Leipzig den Fachbesuchern neue Produkte und Therapiekonzepte sowie ein spannendes Rahmenprogramm. Es vermittelt Technikern, Produkt- und Marketingverantwortlichen des medizinischen Fachhandels aktuelles Wissen, Trends und neue Impulse. medi freut sich auf spannende und inspirierende Kongresstage sowie einen intensiven Austausch mit allen Besuchern in Halle 1, Stand D 12 / D 14.
Vollständige Pressmitteilung und Bild herunterladen

Tag der Rückengesundheit 2016: Muskeln stärken, Schmerzen lindern mit Bandagen und Orthesen

Tag der Rückengesundheit

[Verbrauchermedien 02/2016] Stärkere Muskeln und mehr Kraft: Das ist oft die Lösung, wenn Rückenschmerzen die Lebensqualität einschränken. Verspannungen, Arthrose (Verschleiß) oder Osteoporose sind häufige Ursachen. Dann können Bandagen und Orthesen (beispielsweise von medi) helfen. Sie unterstützen und entlasten den Rücken bei voller Bewegungsfreiheit und lindern Schmerzen. So machen viele Aktivitäten wieder Freude - im Beruf und in der Freizeit.
Vollständige Pressemitteilung und Bilder herunterladen [ots]

medi auf der Arab Health - Strümpfe aus 1001 Nacht

[Fach- und Verbrauchermedien 02/2016] Die größte Gesundheitsmesse im Nahen Osten ist die Arab Health. 4.000 Aussteller aus 162 Ländern präsentieren dort, was die Gesundheitsbranche an neuen und innovativen Produkten und Dienstleistungen bietet. Bayern ist mit 66 Ausstellern stark vertreten – einer davon ist medi. Bei einem Messerundgang besuchte Bayerns Gesundheitsministerin Melanie Huml den medi Stand und tauschte sich mit Markus Hollstein und Claus-Peter Wilkenhöner zum Entwicklungspotenzial der Gesundheitsversorgung in den Vereinigten Arabischen Emiraten aus. mehr

"medi und medi bayreuth gehören zusammen": Basketball-Club und Hauptsponsor feiern Vertragsverlängerung und Sieg

medi und medi bayreuth gehören zusammen

[Verbrauchermedien 02/2016] "Basketball reißt uns mit! Die Spieler sind die besten Markenbotschafter, da sie unter Extrembedingungen unsere Produkte testen", begründete medi Geschäftsführer Dr. Michael Weihermüller, warum die medi GmbH und Co. KG für weitere zwei Jahre Haupt- und Namenssponsor des Basketball Bundesligisten medi bayreuth bleibt. Entsprechend ausgelassen war die Stimmung in der Bayreuther Oberfrankenhalle, als während der Partie gegen die Crailsheim Merlins unter großem Applaus die Verlängerung des medi Engagements um weitere zwei Jahre bekanntgegeben wurde. Als "wichtigste Nachricht nach dem Sieg" bezeichnete Steve Wachalski, Power Forward bei medi bayreuth, die Vertragsverlängerung durch medi. "Die Spieler profitieren davon und wir bekommen sehr viele Produkte von medi - ich bin sehr froh, dass sie verlängert haben. medi und medi bayreuth gehören wirklich zusammen".
Vollständige Pressemitteilung und Bilder herunterladen [ots]

medi verlängert Engagement bei medi bayreuth

[Verbrauchermedien 02/2016] medi verlängert den Vertrag mit dem Bayreuther Bundesligisten und bleibt Haupt- und Namenssponsor der medi bayreuth Basketballer. medi und Basketball – das passt! Der Sport ist schnell, dynamisch, leidenschaftlich und ehrgeizig – damit identifiziert sich der ambitionierte Sponsor medi und setzt sein Engagement für weitere zwei Jahre in gleichem Umfang fort. Seit 2013 wurden gemeinsam mit dem Verein erfolgreiche Strukturen und Konzepte geschaffen, die in der Zukunft zusammen ausgebaut werden. Dazu zählt zum Beispiel das H.O.T. Konzept „Heroes Of Tomorrow“, das jungen Spielern mit viel Potenzial Chancen bietet und sie fördert. mehr
Bild (v.l.n.r.): Dr. Michael Weihermüller, Stefan Weihermüller (Geschäftsführer medi), Philipp Galewski (Geschäftsführer medi bayreuth)

Vollständige Pressemitteilung herunterladen [PDF]
Vollständige Pressemitteilung bei ots

Fotodownload Vertragsunterzeichnung [JPG)

Fotodownload medi bayreuth (Hochformat) [JPG)

Friseure und Handwerker häufig betroffen: Hilfe für den schmerzenden Ellenbogen mit Bandagen

[Verbrauchermedien 02/2016] Wenn der Unterarm schmerzt und die Beweglichkeit eingeschränkt ist, kann eine Bandage den Ellenbogen entlasten, Schmerzen lindern und so die Heilung der entzündeten Sehnenansätze fördern. Der sogenannte Golfer- oder Tennisellenbogen entsteht durch eine Überbeanspruchung der Unterarmmuskulatur. Ursache können extreme oder wiederkehrende Bewegungen sein. Ausgelöst werden die Beschwerden meist durch die falsche Technik beim Sport oder einseitige Belastungen, wie Tastatur- oder Mausbenutzung. Auch Friseure, Handwerker und Physiotherapeuten sind häufig betroffen. Dann kann eine Bandage für den Ellenbogen (wie Epicomed von medi) helfen.
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Jetzt erschienen: das neue medi Seminarprogramm 2016

[Fachmedien 01/2016] Führungskompetenz, Mitarbeiterdynamik, Power Know-how, Inhouse-Seminare – das sind die Säulen des neuen medi Seminarprogramms unter dem Motto „Erfolgreich durch Wissen“. Gesundes Kommunizieren, Work-Life-Balance, Verkaufsspezialist im Gesundheitswesen und die Fortbildung zum Senioren-Wohnberater sind einige der Seminar-Neuheiten des neuen Jahresprogramms. Es bietet daneben bewährte Basis-, Aufbaukurse und Workshops aus den Bereichen Phlebologie, Lymphologie, Orthopädie und Footcare. Inhouse-Seminare und Live-Coachings im Sanitätshaus runden das Angebot ab. mehr

Anlegen in 27 Sekunden: Testsieger Rückenorthese Spinomed®

[Fachmedien 01/2016] Die Spinomed Rückenorthese belegt in einer bislang unveröffentlichten Studie Platz eins. Sie lässt sich mit 27 Sekunden schneller anlegen als andere Rückenorthesen. Die Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg verglich die Rüstzeit von fünf Rückenorthesen, um sie korrekt anzulegen. In der randomisierten, kontrollierten und teilverblindeten Studie aus 2014 (unveröffentlicht) wurde die Rückenorthese Spinomed hinsichtlich Schwankungsneigung und Compliance gegenüber Mitbewerbern untersucht. mehr

Power für Füße und Beine: Orthopädische Einlagen und Kompressionsstrümpfe

[Verbrauchermedien 01/2016] Angesagte Schuhe mit hohen Absätzen lassen die Beine länger wirken und verschönern den Gang. Mit orthopädischen Schuheinlagen und medizinischen Kompressionsstrümpfen fühlen sich die Beine und Füße dabei entspannt an. Beim Laufen und Stehen auf hohen Absätzen lastet mehr Gewicht auf den Fußballen und den Knien. Für ein ganz neues Tragegefühl in hochhackigen Schuhen sorgen dann Schuheinlagen mit intelligenter Technik. Es gibt spezielle schmale, dünne Ausführungen, die nahezu in allen Pumps getragen werden können und sich flexibel der Schuhform anpassen (wie die Multizonen-Einlage business slim von medi).
Vollständige Pressemitteilung und Bild herunterladen [ots]

Ulcus cruris venosum – der Patient als Wundtherapeut in eigener Sache: Effektive Behandlung mit dem medi Wundtherapie-Konzept

[Fachmedien 01/2016] Jetzt bietet medi exklusiv ein Wundkonzept, das Akutphase und Rezidivprophylaxe in der Behandlung chronischer Wunden verbindet. Die Kombination aus effektiver Wundreinigung und elastischen sowie unelastischen Kompressionsversorgungen hat die Förderung der Patienten-Adhärenz zum Ziel. Der Vorteil: Das medi Wund-Therapiekonzept steht für eine kürzere Therapiedauer sowie wirtschaftlichen Material- und Personaleinsatz in der Ulcus-Therapie. Der Patient führt alle Therapieschritte selbständig durch und wird so zum Therapeuten in eigener Sache. mehr

Neuer Geschäftsbereich bei medi: medi Woundcare

[Fachmedien 01/2016] Im jüngsten Geschäftsbereich „medi Woundcare“, der seit April 2015 besteht, geht es um die effektive Behandlung von Wunden, gerade bei Indikationen wie dem Ulcus cruris venosum (das offene Bein). Im Interview erläutern die medi Woundcare-Verantwortlichen Markus Brehm und Frank Hildmann die wichtigsten Hintergründe. mehr

Wenn Wunden nicht heilen wollen: Das „offene Bein“ – Hilfe bei Ulcus cruris venosum

[Fachmedien 01/2016] 1,2 Millionen Menschen in Deutschland haben ein venöses Beingeschwür. Zu 70 Prozent sind Frauen betroffen. Das Ulcus cruris venosum tritt mit zunehmendem Lebensalter häufiger auf. Das Krankheitsbild gilt oft als therapieresistent. Obwohl die leitliniengerechte Versorgung die Kompressionsbehandlung vorsieht, sind dennoch 83 Prozent der Betroffenen während der floriden Wundphase nicht mit einer Kompressionsversorgung ausgestattet. Was mit schweren, müden Beinen beginnt, kann zu einem Ulcus cruris führen. Der Terminus leitet sich aus dem lateinischen ulcus (= Geschwür) und (cruris = des Unterschenkels) ab. Die Erkrankung wird umgangssprachlich auch als „offenes Bein“ bezeichnet und ist keine Seltenheit. mehr

Archiv

2016 | 2015 | 2014 | 2013 | 2012